Helmut Newton, meine neue/alte Entdeckung

Helmut Newton, meine neue/alte Entdeckung

Ich steh ja gar nicht so auf die Werbefotografien die Newton gemacht hat, auch wenn diese Retro-Bilder schon viel cooler sind, als Werbefotos heute.
Eigentlich finde ich ihn viel spannender als seine Bilder. Ich bin nur drauf gekommen, weil ich neulich im Fernsehen eine Doku gesehen hab, über sein Leben. Ich wusste zum Beispiel gar nicht, dass er sozusagen Australier ist. Beim Fernsehen hab ich dann mal bei Wikipedia vorbeigeguckt, aber die Seite war nicht sehr gut gefüllt, die englische Seite auch nicht. Dabei ist das ja schon ein bekannter deutscher Fotograf, auch international bekannt, oder?

Jedenfalls fand ich spannend, wie er es geschafft hat, vom Bauarbeiter der in Australien an der Eisenbahnstrecke mitgearbeitet hat zu einem berühmten Modefotografen zu werden. Er wurde 1920 als Helmut Neustädter in Berlin geboren und ging dort mehr oder weniger erfolgreich zur Schule. Er war ein leidenschaftlicher Schwimmer und begann auch schon zu fotografieren. Statt das Abitur zu machen, fing er eine Lehre bei einer Fotografin an, die damals in Berlin sehr bekannt war. Weil Helmut Newton Halbjude war, erhielt er 1938 Berufsverbot, auch weil die jüdische Fotografin Yva ihr Atelier schließen musste. Er nahm trotzdem weiter Unterricht bei ihr, aber hat die Lehre nicht beendet, stattdessen ist er dann kurz nachdem er volljährig geworden war, 1938 aus Deutschland geflohen. Schon mit dem ungefähren Ziel, nach Australien zu gehen, kam er in Singapur an. Dort hatte er für 14 Tage Arbeit als Fotograf für eine Zeitung, aber das endete ein bisschen katastrophal und in einem Rausschmiss. Endlich in Australien angekommen, hatte er erstmal nur Arbeit bei der Army als LKW-Fahrer und als Bauarbeiter der die Schienenstrecken mit bauen half. 1945 konnte er in Australien endlich sein eigenes Fotostudio eröffnen und kurze Zeit später heiratete er seine erste und letzte Frau, eine Schauspielerin, die unter dem Pseudonym Alice Springs, später selbst noch lange Fotografierte.

Sein erster und großer Auftraggeber wurde die Australische Vogue und dann ging seine Karriere erst so richtig los. Newton wurde zu dem wichtigsten Werbefotografen der 70er Jahre. Zu der Zeit lebten er und seine Frau hauptsächlich schon in Los Angeles, während sie den ganzen Sommer in Europa urlaubten. Die beiden haben auch zusammen gearbeitet, und am spannendsten fand ich die Fotos die sie gemacht hat, vom gemeinsamen Leben, dem wirklich coolen Haus und seinen Arbeitsräumen.

Ein beeindruckendes Leben, das tragisch aber stilvoll in einem Verkehrsunfall an Weihnachten endete: er hatte mit 83 Jahren einen tödlichen Autounfall, als er mit seinem Cadillac die Auffahrt seiner Villa in Los Angeles verließ.

Eine spannende Doku über einen coolen Hund!
Achja, ich dachte sofort, dass er auf dem Bild das ganz oben bei Wikipedia drin ist, aussieht, wie ein anderer Helmut. Also zumindest, wie Helmut Schmidt in Fernsehaufnahmen aussah, als er jung war, findet ihr nicht auch?

 

Tag: ,

 

Share This Post

cedricinstenberg

 

Lassen Sie eine Antwort 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

 

 

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>